Archiv der Kategorie: Chronik

Gesehen

Die Bilder hab‘ ich vor einem Jahr aufgenommen, ziemlich genau um dieselbe Zeit. Aber weil ich sie noch nie gezeigt habe, denk‘ ich, sie passen ganz gut hier her.

An einem sonnigen Nachmittag hatte ich plötzlich Zeit übrig und entschloss mich, mit dem Bus auf die Hungerburg zu fahren.

Die neue Hungerburgbahn — ob sie einem nun gefällt oder nicht. Und gar so neu ist sie inzwischen ja auch nicht mehr.

Der Saggen sowie, im Hintergrund, Pradl. Meine jugendlichen Jagdgründe!

Nicht von der Hungerburg aufgenommen, sondern vom obersten Stockwerk des Landesmuseums. Kuppel und Turm gehören zur Jesuitenkirche.

Wieder auf der Hungerburg: Bergisel mit Serles im Hintergrund…

… sowie die Nockspitze.

Elite

Die Wartehalle am Innsbrucker Flughafen. Departure lounge müsste ich sagen, um zu zeigen, wie weitgereist und wie weltgewandt ich doch bin. Aber was ist schon weltgewandt am Innsbrucker Flughafen? Selbst das Wort „Halle“ scheint ein wenig übertrieben für den niedrigen, emotionslos eingerichteten Raum.

Er hatte sich gefüllt mit Fluggästen, die auf die Ankunft jener Maschine warteten, welche sie anschließend nach London Gatwick fliegen würde. Ziemlich voll, wie ich feststellte. Nur noch wenige Sitze frei in der Halle. Gegenüber von mir ließ sich ein flatternder, zwitschernder Schwarm von Mädchen nieder, Teenager, dreizehn oder vierzehn Jahre vielleicht – je älter man wird, desto jünger schätzt man, immer zu jung. Schülerinnen ganz offensichtlich, eine ganze Klasse. Sie konnten keinen Moment ruhig sitzen, flogen auf, kehrten zurück, unablässig schnatternd.

„Das erste, was ich tun muss“, verkündete eine in bestimmtem Ton, sie wusste es ganz genau: „Zu einem Starbucks.“

Geschmeidige Bewegungen, lange schlanke Finger, gelangweilter Schmoll­mund:

„Ich war schon sooo lange in keinem Starbucks mehr!“

Die anderen spielten mit ihren Smartphones.

Eine von ihnen setzte sich blitzschnell auf den Sessel neben mir, kaum er frei wurde. Ich konnte mir’s nicht verkneifen sie anzureden.

„Sprachwoche, wie?“

Sie nickte.

„London?“

„Ja.“

„Warum eigentlich immer London“, fragte die mit dem Schmollmund beleidigt. „London kenn’ ich doch schon!“

„Welche Schule?“, fragte ich das Mädchen neben mir.

„Akademisches Gymnasium.“

Hatte ich mir’s doch gedacht. Angeblich die Eliteschule von Innsbruck. Rechts­anwälte, Manager, Hofräte, Ärzte. Die bessere Gesellschaft.

 

Just back from…

Eros (to be precise: Anteros), Piccadilly Circus
Royal Hospital Chelsea
The Tide Walk, Greenwich Peninsula, with Emirates Air-Line in the background
Richmond Hill, seen from the Twickenham side of the River Thames
Christmas market on Trafalgar Square
Wo’s that?
Regent Street
Christmas at Kew Gardens
Good-bye…

Darf ich vorstellen?

Mein jüngster Sprössling:

Ich hab’s als Erzählung bezeichnet, obwohl das wahrscheinlich nicht ganz zutrifft. Gekommen ist’s so: Im Herbst 2018 unternahm ich auf Anregung und Einladung von Freunden hin eine Busreise durch Polen – ganz normal, mit Führern und allem, was so dazu gehört.

Diese Reise hat mich gehörig beeindruckt. Wieder daheim, wollte ich – wie ich das sonst oft gemacht habe – eine Art Dia-Show zusammenstellen, und zwar als PowerPoint Präsentation. Da bin ich aber draufgekommen, dass mir viel zu viele Gedanken, Assoziationen, Erinnerungen durch den Kopf gingen. Es half nichts: Ich musste erzählen.

Und daraus ist dann eben dieses Buch geworden: halb Reisebericht, halb historisches Essay.

Erste Reaktionen waren erfreulich positiv. Sollte es jemanden interessieren, hier geht’s zu den Details >>

Just back from…

Toronto
Kingston, Ontario
Montreal
Quebec
Ottawa
Algonquin Provincial Park
Niagara Falls
The prairies, seen from the plane
Lake Louise, Banff National Park (Alberta)
near Jasper, Alberta
Rainforest in Fraser Valley, British Columbia
Mounties in Victoria, British Columbia
Victoria harbour
Whale watching off Vancouver Island – a humpback
Vancouver – view from Granville Island

Just back from…

Flying into Heathrow
Clifton Suspension Bridge
Banksy mural in Bristol
Floating Harbour, Bristol
Brunel’s famous steam ship (thanks, Reinhold!)
Cleveland House – the former canal company’s headquarters
Sydney Gardens
Pulteney Bridge, Bath
Death in Bath
Dyrham Park
Bourton-on-the-Water
A selfie?
Lower Slaughter (the name could be straight out of Midsomer Murders)
Big Pit, Blaenavon

Gesehen

Was ich heute gesehen habe…
Telfer Kirche mit Elfer und – ziemlich schüchtern dahinter – Habicht (gemeint ist natürlich der Berg, nicht ein Vogel)
… und was ich auch gern gesehen hätte
The Guardian, 23 March 2019 <https://www.theguardian.com/politics/gallery/2019/mar/23/fromage-not-farage-best-placards-peoples-vote-march-brexit#img-14>

Heute fand in London nämlich wieder eine große Anti-Brexit-Demonstration statt, für eine neue Abstimmung: „A People’s Vote“. Angeblich sollen mehr als 1 Million Menschen teilgenommen haben!

Ich hab‘ das Ende so einer Demonstration letzten Oktober selbst miterlebt – siehe Just back from…

Auch dieses Mal lief die Kundgebung vollkommen friedlich ab. Im Herbst war die Stimmung ausgesprochen freundlich – fröhlich sogar! Heute soll’s etwas ernster zugegangen sein, hört man.

The Guardian, 23 March 2019 <https://www.theguardian.com/politics/gallery/2019/mar/23/fromage-not-farage-best-placards-peoples-vote-march-brexit#img-6>

Hier noch mehr Bilder: „Fromage not Farage“, The Guardian, 23 March 2019.

Soeben retour…

… aus Wien…
Zentralfriedhof, Jüdische Abteilung
In der Albertina
Carl Schindler, Der alte Flurhüter
Ferdinand Georg Waldmüller, Wiedererstehen zu neuem Leben

… und einem Ausflug nach Bratislava…

Noch ein Genre-Bild aus dem Biedermeier?
Der Mann ist wenigstens berühmt!
Abschied…
Das Naturhistorische, später Nachmittag