Der Wolf, der Wolf

Eben zurück aus England, erzählt mir jemand, in den Telfer Wiesen sei ein Wolf gesichtet worden. Kurze Nachforschung bestätigt das.

Wolf in den Telfer Wiesen, Aufnahme einer Wildkamera 29./30. Oktober 2017 (Land Tirol)

Zu meiner Überraschung scheinen die Reaktionen überwiegend positiv zu sein. Irgendwie ist das toll, wenn’s bei uns wieder Großraubtiere gibt: Wölfe, Bären, Luchse.

Wie üblich, kommt von den Wildtier-Romantikern Beschwichtigung: keine Gefahr für den Menschen. Schön, wir wissen’s jetzt. Aber weiß es der Wolf?

Für Schafe, heißt’s weiter, bestehe keine Gefahr. Einerseits, weil sie zu dieser Jahreszeit ohnehin im Stall seien. Okay – aber was ist nächstes Frühjahr?

Andererseits, weil Wölfe lieber Wild jagen. – Kannst dir vorstellen, ja. Im Frühjahr hat so ein Wolf jedenfalls definitiv Schafe gerissen im Stubaital, das wurde wissenschaftlich einwandfrei festgestellt. Hat halt weder die TT  noch das Bezirksblatt gelesen.

Damals, im Frühjahr, wurden die Landwirte aufgefordert, Schafe und Rinder über Nacht im Stall zu halten. Weiß eigentlich jemand, was das bedeutet? Mehrarbeit, Mehrkosten? Von den gerissenen Schafen einmal ganz abgesehen? Und in Zukunft, wenn immer mehr von dem Zeugs zu uns kommt: Hüterhunde, Zäune? Wer zahlt das?

Was mir immer noch fehlt, ist dies: Ein Argument, ein einziges nur, warum Wolf, Fuchs oder Bär bei uns notwendig sind. Wo liegt der Nutzen – cui bono?

Wenn Wildtier-Romantiker solche Raubtiere haben möchten, schlage ich Folgendes vor: Sie übernehmen die Patenschaft über jedes große Raubtier, das bei uns auftaucht. Was bedeutet: Sie haben für sämtliche Kosten geradezustehen, nicht bloß die direkten Schäden, sondern auch Mehrarbeit der Landwirte, Schutzmaßnahmen, Investitionen.

Wo kein Pate, da kein Wildtier. Abschuss.

"Video beweist: Wolf im Stubaital unterwegs", Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe 06.11.2017 

"Schafe im Stubai wurden von Wolf gerissen", meinbezirk.at 10.05.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*